[./aktuelles.html]
[./termine.html]
[./ergebnisse.html]
[./bilder-1.html]
[./portraits.html]
[./historie.html]
[./archiv.html]
[./statistiken-meisterschaften.html]
[./banner.html]
[./links.html]
[./impressum.html]
[./kontakt.html]
[./events_-_kaiserturmlauf.html]
[http://www.startnummern.de]
[http://trailrun21.de/]
[./home.html]
[http://www.swissalpine.ch/de/swissalpine-marathon-davos/]
[./aktuelles-471.html]
[./aktuelles-463.html]
[./aktuelles-464.html]
[./aktuelles-465.html]
[./aktuelles-466.html]
[http://www.journal.berglauf.info/bestellformular.html]
[./aktuelles-467.html]
[./aktuelles-468.html]
[./aktuelles-469.html]
[./aktuelles-470.html]
[./aktuelles-471.html]
[Web Creator] [LMSOFT]
www.berglauf.info
www.startnummern.de
www.irontrail.ch
13. Januar 2018

Traumwetter am Weisshorn

Auch Spitzenläufer haben den Stellenwert des Swiss Snow Walk & Run längst erkannt – Jasmin Nunige und Daniel Lustenberger beim Weisshorn Snow Trail überzeugend – Fotofinish beim Halbmarathon

Perfektes Laufwetter sorgte bei der 14. Auflage des Swiss Snow Walk & Run in Arosa für beste Stimmung unter den 1400 LäuferInnen aus 15 Nationen. Während die Walk-Wettbewerbe mehr und mehr in den Hintergrund rücken, nehmen immer mehr Spitzenläufer der Berglaufszene an diesem herausragenden Schnee-Anlass in der Alpenregion. So standen am tief verschneiten Obersee auf 1735 m mit Jasmin Nunige die siebenmalige Swissalpine-Siegerin, der Swiss-Irontrail-Gewinnerin Andrea Huser, dem Schweizer Berglauf-Nationalmannschaftsmitglied Daniel Lustenberger und Triathlonass Gabriel Lombriser an der Startlinie.    mehr...

Jasmin Nunige (mitte) am Start am Obersee
Herrliche Kulisse nahe der Mittelstation der Bergbahn
26. Februar 2018

Wie 2017 auch 2018: Siege für Jonas Lehmann und Simone Raatz

26. Donnersberglauf von Steinbach zum Ludwigsturm bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und einem eisigen Wind

Same procedure as last year – so ließe sich vereinfacht der Zieleinlauf beim 26. Donnersberglauf von Steinbach zum mit 687 m höchsten Pfälzer Berg mit den neuerlichen Siegen von Jonas Lehmann und Simone Raatz umschreiben. Man würde jedoch den leistungsstarken Protagonisten ebenso unrecht tun wie die damit eher unterschwellig einhergehenden Auffassung von aufkommender Langweile und so weiter. Denn sowohl Jonas als auch Simone bestätigten unisono das harte Stück Arbeit auf dem 7,2 km langen Weg vom Start in Steinbach über Dannenfels bis hinauf zum Ziel am Ludwigsturm mit insgesamt 428 Höhenmetern. mehr...

13. März 2018

Lisa Oed verteidigte Crosstitel

Starkes Rennen von Domenika Mayer und Maximilian Zeus –
Die Bilanz der Bergläufer bei den Deutschen Cross-Meisterschaften in Ohrdruf

Die Frühlingssonne war trügerisch bei den deutschen Crossmeisterschaften in Ohrdruf, denn ein kalter Wind wehte nicht nur die doch merklich geschrumpften Starterfelder durcheinander, sondern auch so manchen Medaillenaspiranten aus dem Feld und die eigentlich routinierte Organisation in eine Schieflage. So wurden die Titelkämpfe zu einem Cross der Überraschungen oder anders herum, zu einem Cross mit einigen Titelträgern, die man nicht unbedingt vorne erwartet hätte.   mehr...

15. März 2018

Steht ein Erdbeben im internationalen Berg- und Traillaufen bevor? 

Der frühere Weltklasseathlet und heutige Berglauf-Weltpräsident Jonathan Wyatt im Interview – Nach 32 Jahren ist die Königsdisziplin beim Swissalpine in Davos Vergangenheit – Diese und weitere interessante Beiträge sind im Berglauf-Journal 2018 zu lesen – Ludwig Reiser hat einen ersten Blick in das brandaktuelle Taschenbuch geworfen
„Wir wollen mit attraktiven Rennen an den angesagtesten Austragungsstätten zeigen, wie attraktiv Berglaufen ist“ umreißt der frühere Weltklasseläufer und heutiger Berglauf-Weltpräsident Jonathan Wyatt eine seiner Zielvorstellungen für seine erste Amtszeit. Und träumt davon, dass Berglaufen eine olympische Disziplin wird. Dazu ist er mit dem Internationalen Leichtathletik-Verband (IAAF) bereits in Gesprächen – und arbeitet aber auch mit dem Leichtathletik-Dachverband an einem neuen Format, das Berg- und Traillauf zu einer gemeinsamen Meisterschaft verschmelzen wird. Aber Jonathan Wyatt geht noch einen Schritt weiter: „Es ist zu begrüßen, wenn es künftig nur noch einen Verband für Sky, Trail und Berglauf gibt“. Das spannende Interview mit dem achtmaligen Berglauf-Weltmeister als Präsident des WMRA ist in ganzer Länge im Berglauf-Journal 2018 zu lesen, das am 15. März im Verlag wus- media erschienen ist.    mehr...
Hier bestellen...
17. März 2018

Jessica Kammerer feiert Lauf-Jubiläum mit Berglauf-Sieg

Der Winter, der hierzulande eigentlich auch in diesem Jahr keiner ist, mag so manchen Läufer letztlich abgeschreckt haben. Selbst die Ankündigung einer Schneefront mit möglichen Minusgraden der Wetterfrösche reicht dann schon aus, damit vieles in Panik verfällt. Dies musste Hermann Brand bei der 21. Auflage des Nanstein-Berglaufes seiner LLG Landstuhl mit Sorge registrieren. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und einem trocknen, aber kalten Wind sackten die Teilnehmerzahlen auf die Minus-Rekordmarke von 208, die das Ziel an der Burgruine Nanstein erreichten. „Das sind entschieden zu wenig“, zeigte sich der Organisator des Traditionslaufes in der Westpfalz unzufrieden. „Die 273 im Vorjahr waren schon wenig! Ich kann mir das nur erklären, dass viele das angekündigte Wetter abgehalten haben, die doch weite Reise nach Landstuhl anzutreten!“     mehr...

24. März 2018

Rockie-Mountain-Lauf in Rockenhausen
Jonas Lehmann gewinnt zum achten Mal im neunten Rennen

Mit oder ohne Terminkollision: Die Sieger von Rockenhausen aus zum Donnersberg-Gipfel sind auch die drei Wochen zuvor von Steinbach aus auf den mit 687 m höchsten Berg der Pfalz! Mit Jonas Lehmann und Simone Raatz liefen einmal mehr die aktuell in der Pfalz dominierenden Läufer als Sieger über die Ziellinie – und untermauerten zugleich ihren Anspruch auf eine erfolgreiche Verteidigung ihres Vorjahreserfolgs beim Pfälzer-Berglauf-Pokal. mehr...

26. März 2018

Rücktritt in Raten

Geringe Akzeptanz von Berglaufberater Kurt König führt zu ungewöhnlichen Maßnahmen beim DLV – Trailläufer Florian Reichert wird phasenweise die „Amtsgeschäfte“ übernehmen –
Dubiose Installierung einer Berglauf-Kommission

Der deutsche Berglauf ist zum Stiefkind des Laufsports geworden und wird in der Öffentlichkeit derzeit kaum noch wahrgenommen. Auch wenn partielle Erfolge wie der überraschende Erfolg von Lisa Oed als U20-Europameisterin 2017 über die latente Erfolgslosigkeit im internationalen Vergleich hinwegtäuschen, der deutsche Berglauf hat schon bessere Zeiten gesehen. Die deutschen Auswahlmannschaften gehen zumeist schlecht vorbereitet in Welt- und Europameisterschaften, der vom DLV nach dem Ausscheiden des erfolgreich arbeitenden Gespanns Wolfgang Münzel (Erlenbach) und Wilfried Raatz (Darmstadt) zum Berglauf-Berater auf das Schild gehobene Kurt König hat die in ihn gesetzten Erwarten bei weitem nicht erfüllen können.       mehr...

20. April 2018

Flo stürmt in Rekordzeit zum Gipfel
Eindrucksvolle Vorstellungen von Florian Neuschwander und Lisa Oed beim Feldberglauf im Taunus – Julius Hild unterstreicht sein Allroundtalent – Sarah Kistner meldet sich nach langer Verletzungspause zurück und wird „vor der Haustür“ Zweite

Der mit 880 m zweithöchste hessische Berg scheint sich zu einem echten Frühjahrskriterium zu entwickeln, denn an (Berglauf-)Prominenz mangelt es am Feldberg kaum. Konnten im Vorjahr der talentierte Aaron Devor Bienenfeld bei den Männern sowie Simone Raatz, Melanie Noll, Kerstin Bertsch und Kerstin Stephan als die Top vier der Frauen Akzente setzen, ging es bei der 29. Auflage noch einen kräftigen Tick schneller hinauf zum Feldberg vor den Toren Frankfurts.    mehr...

20. Mai 2018

Beharrlichkeit zahlt sich aus

Einige Überraschungen hatte die 42. Auflage des Hundseck-Berglaufes in Bühlertal parat. Da läuft ein Maximilian von Lippe als Bestätigung einer Serie nach den Rängen drei und zwei zum Sieg mit vier Minuten Vorsprung, startete das langjährige Nationalmannschaftsmitglied Melanie Noll nach einer langen Wettkampfpause eine ungewöhnliche Siegesserie im Zwei-Jahres-Rhythmus und gewinnt nach 2014 und 2016 und auch 2018 und mit der 21jährigen Inga Hundeborn stellt sich eine starke Straßenläuferin in der Berglaufszene vor und vieles mehr.     mehr...